Peter Gaide

dominierte einst den Vorlesewettbewerb in seiner Schulklasse. Das ist lange her, er erinnert sich aber immer noch gerne daran. Jedenfalls mag er Geschichten. Seine Features, Interviews und Reportagen finden sich in brand eins, Süddeutscher Zeitung, Frankfurter Rundschau und DIE ZEIT (online). Sie drehen sich meist um Wirtschaft, Digitalisierung und Bildung. Um Top-Manager und Arbeiter, Nonnen und Schwerbehinderte, die Autoindustrie und Start-up-Unternehmen, Milliardäre und Schriftsteller.

Peter entwickelt Magazin-Konzepte, Storylines und schreibt Beiträge für Geschäftsberichte und andere Unternehmensmedien. Seit November 2016 ist er Chefredakteur von "enkelfähig", dem Magazin der Franz Haniel & Cie. GmbH. Als Trainer und Dozent unterrichtet er Volontäre von Tageszeitungen und Zeitschriften an der Akademie der Bayerischen Presse; in Redaktionen und Unternehmen gibt er Inhouse-Seminare.

Bis 2008 leitete Peter das Online-Newsdesk eines Fachverlages in München. Danach konzipierte und führte er als Chefredakteur das Magazin Automotive Agenda. Die Zeitschrift war unter anderem nominiert für den Designpreis Deutschland, wurde mit dem ERGO-Medienpreis und als Fachmedium des Jahres ausgezeichnet.

Peter studierte Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften in Deutschland und den USA. In jungen Jahren schrieb er einen Roman (nicht zu Unrecht unveröffentlicht), etwas später zusammen mit Franziska Gehm ein Jugendbuch (veröffentlicht). Er lebt in München und spielt, falls die Wade nicht zumacht, regelmäßig Fußball im Englischen Garten.

Peters Arbeiten