Auszeichnungen

Marc-Stefan Andres ist Stipendiat von kontext. Im Jahr 2002 gewann er den Journalistenpreis (Platz 3) der Pall Mall Foundation. Gemeinsam mit Dirk Böttcher gewann er 2009 den Journalistenpreis der Volks- und Raiffeisenbanken, Spar- und Darlehenskassen in Rheinland und Westfalen.

Dirk Böttcher wurde im Jahr 2011 für den Deutschen Reporterpreis nominiert. 2009 erhielt er gemeinsam mit Marc-Stefan Andres den Journalistenpreis der Volksbanken und Raiffeisenbanken, Spar- und Darlehenskassen in Rheinland und Westfalen. Dirk Böttcher ist Stipendiat des Grenzgänger-Programms der Bosch-Stiftung mit dem Filmprojekt „Das Ende vom Weiß“, einer Dokumentation über das Leben in den abgelegenen Gebieten der Arktis. Das Projekt wird ebenfalls von der Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt.

Peter Gaide gewann im Jahr 2013 den Journalistenpreis der Volksbanken und Raiffeisenbanken, Spar- und Darlehenskassen in Rheinland und Westfalen. Zwischen 2009 und 2012 wurde das Magazin Automotive Agenda, dessen Chefredakteur er war, mehrfach gewürdigt und ausgezeichnet: Es war nominiert für Designpreis Deutschland und in der Finalistenrunde des Innovationspreises Deutsche Druckindustrie, gewann den ERGO-Medienpreis für eine iPad-App und war Fachmedium des Jahres.