„Seht her“

Frankfurter Rundschau

Elisa Nissha Dietrich hat das Sterben ihrer älteren Schwester mit der Fotokamera begleitet. Für die Bilder erhielt sie den Deutschen Jugendfotopreis 2006.

Kaum jemand käme auf die Idee, das Sterben von Angehörigen in Bildern festzuhalten. Fotos knipst man von der ersten Liebe, an einem Tag am Strand, auf Festen. Erinnerungen an das Funkeln des Lebens, nicht an dessen Dunkelheit. Für Elisa Nissha Dietrich gibt es dieses Entweder-Oder nicht. Stundenlang wacht sie auf der Intensivstation am Bett ihrer Schwester, wäscht und schminkt sie, lacht und weint mit ihr. Die Kamera ist immer dabei.

PDF Download